Gesellschaft und Tiere

Soziologische Analysen zu einem ambivalenten Verhältnis

  • Birgit Pfau-Effinger
  • Sonja Buschka

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Das Gesellschafts-Tier-Verhältnis als sozial konstruiertes Machtverhältnis

  3. Die soziale Beziehung der Gesellschaft zu ihren ‚Haustieren‘

  4. Ausblick auf das Gesellschafts-Tier-Verhältnis

    1. Front Matter
      Pages 245-245
  5. Back Matter
    Pages 275-278

About this book

Introduction

Das Buch befasst sich theoretisch und auf der Grundlage empirischer Analysen mit der Frage, auf welche Art und Weise in den Gegenwartsgesellschaften das Verhältnis zu Tieren beschaffen ist und wie die Trennungslinie zwischen Gesellschaft und Tieren konstruiert wird. Dabei stehen Ambivalenzen, aktuelle Veränderungstendenzen und Strukturbrüche im Zentrum.

Der Inhalt

Soziale Konstruktion von Tierbildern und gesellschaftlicher Trennlinie zwischen Menschen und Tieren.- Gesellschafts-Tier-Verhältnisse in der soziologischen Theorie und im Wandel der Zeit.- Neuere empirische Erkenntnisse unter anderem zum Tierbild der Agrarökonomie, Tieren als kommunikative Ressource, Tieren in der Arbeitswelt und Erziehungskonzepten von Tieren und Kindern im Vergleich

Die Zielgruppen

SoziologInnen.- PhilosophInnen.- PolitikwissenschaftlerInnen.- ErziehungswissenschaftlerInnen.- Human Animals Studies.- Am Gesellschafts-Tier-Verhältnis interessierte LeserInnen

Die Herausgeberinnen

Prof. Dr. Birgit Pfau-Effinger ist Inhaberin des Lehrstuhls für Sozialstrukturanalyse an der Universität Hamburg.

Sonja Buschka ist studierte Soziologin und Philosophin (M.A.) sowie Gründungsmitglied der „Group for Society and Animals Studies“ an der Universität Hamburg, welche sich schwerpunktmäßig mit der Analyse von Ambivalenzen im Verhältnis der Gesellschaft zu Tieren beschäftigt.

Keywords

Mensch Natur Soziologie Umwelt Verhältnis

Editors and affiliations

  • Birgit Pfau-Effinger
    • 1
  • Sonja Buschka
    • 2
  1. 1.Institut für SoziologieUniversität HamburgHamburgGermany
  2. 2.Universität HamburgHamburgGermany

Bibliographic information