Advertisement

Die Entdeckung des Neuen

Qualitative Sozialforschung als Hermeneutische Wissenssoziologie

  • Editors
  • Norbert Schröer
  • Oliver Bidlo

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung: Das ‚abduktive Subjekt‘ in Wissenschaft und Alltag

    1. Oliver Bidlo, Norbert Schröer
      Pages 7-18
  3. Die Möglichkeit Des Neuen

  4. Das Neue In Der Alltäglichen LEBENSWELT

  5. Back Matter
    Pages 269-274

About this book

Introduction

Charakteristisch für die Hermeneutische Wissenssoziologie ist der Anspruch, sich dem Verstehen der sozialen Wirklichkeit selbst reflexiv zuzuwenden. Denn wer die Strukturen und Arbeitsweisen alltäglicher Deutung nicht kennt, ist weder imstande, alltägliche Deutungen zu kontrollieren noch sie in aufklärerischer Absicht zu überschreiten.
Jo Reichertz hat in seiner Auseinandersetzung mit den zeichen- und erkenntnistheoretischen Schriften von Charles S. Peirce die erkenntnislogischen Grundlagen der Konstruktion neuen Wissens für die Qualitative Sozialforschung und für die Hermeneutische Wissenssoziologie im Besonderen aufgearbeitet, ihnen zugänglich und für sie fruchtbar gemacht. In diesem Band sind Beiträge von Wissenssoziologinnen und Wissenssoziologen versammelt, die sich seinem Konzept zur Entdeckung des Neuen vom Grundsatz her anschließen. Im ersten Teil finden sich die Beiträge, die sich mit der Abduktion erkenntnislogisch, methodologisch und methodisch auseinandersetzen und im zweiten Teil die Beiträge, die sich auf das Konzept der Abduktion in empirischen Analysen beziehen.

Keywords

Abduktion Methoden Methodologie Reichertz, Jo Sozialforschung Soziologie

Bibliographic information