Radikaler Antisemitismus

Inklusions- und Exklusionssemantiken von links und rechts in Deutschland

  • Claudia Globisch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Claudia Globisch
    Pages 15-23
  3. Claudia Globisch
    Pages 24-47
  4. Claudia Globisch
    Pages 107-143
  5. Claudia Globisch
    Pages 144-185
  6. Claudia Globisch
    Pages 186-312
  7. Claudia Globisch
    Pages 313-323
  8. Back Matter

About this book

Introduction

Während der Antisemitismus im rechten Spektrum traditionell tief verankert und konstitutiv für das rechte Weltbild ist, ist dies für das linke Spektrum immer noch strittig. Linke Selbstbeschreibungen der Gesellschaft nehmen in Anspruch, nicht nationalistisch und zugleich antifaschistisch und nicht antisemitisch zu sein. Sollten die Muster antisemitischer Semantiken dennoch im linken Spektrum vorkommen, ist die These einer kulturell generalisierten antisemitischen Semantik plausibel. Claudia Globisch nimmt den Antisemitismus im linken und rechten Spektrum der Bundesrepublik nach 1989 bis zur Gegenwart auf Basis eines neuen wissenssoziologischen Zugangs erstmals empirisch vergleichend in den Blick.

 

 

Der Inhalt

·        Begriff, Theorien und Analysen des Antisemitismus

·        Theoretischer Zugang

·        Methodenkapitel

·        Empirische Auswertung

 

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Soziologie, Kulturwissenschaften und Politikwissenschaften

 

 

Die Autorin

Dr. Claudia Globisch ist Assistenzprofessorin am Institut für Soziologie der Universität Innsbruck.

Keywords

Antizionismus Rechtsextremismus Semantik

Authors and affiliations

  • Claudia Globisch
    • 1
  1. 1.InnsbruckÖsterreich

Bibliographic information