Securitainment

Medien als Akteure der Inneren Sicherheit

  • Editors
  • Oliver Bidlo
  • Carina Jasmin Englert
  • Jo Reichertz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Theoretische Perspektive: Medien als Akteur

  3. Medien als Aktivierer?

  4. Vom Vermittler zum Wachhund

  5. Securitainment

    1. Front Matter
      Pages 237-237
    2. Oliver Bidlo, Carina Jasmin Englert
      Pages 239-260
    3. Jo Reichertz, Oliver Bidlo, Carina Jasmin Englert
      Pages 261-266

About this book

Introduction

Fernsehen, Zeitung und Internet berichten nicht mehr nur über die Welt, sondern sie beteiligen sich mittlerweile (die einen mehr, die anderen weniger) aktiv am gesellschaftlichen Diskurs über die richtige (Sicherheits-) Politik. Dies tun sie, indem sie bestimmte Themen auf die Agenda setzen, Entscheidungen kommentieren oder Deutungsrahmen liefern. Darüber hinaus, und das ist das Thema des Buches, werden sie aus wirtschaftlichen Gründen immer mehr zu eigenständigen Akteuren, die on air und off air explizit die Politik der Inneren Sicherheit mitgestalten. On air ‚verpacken’ sie das Thema Innere Sicherheit in unterhaltende Formate. Die Botschaft fast all dieser Formate des Reality-TV: Aktivierung und Selbstführung der Bürger.

Keywords

Fernsehen Kommunikationswissenschaft Medienwissenschaft Politik Rundfunk Soziologie Zeitung Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-93077-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17601-7
  • Online ISBN 978-3-531-93077-0
  • About this book