Terrorismusforschung in Deutschland

  • Editors
  • Alexander Spencer
  • Alexander Kocks
  • Kai Harbrich

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Die Entwicklung der deutschen Terrorismusforschung: Auf dem Weg zu einer ontologischen und epistemologischen Bestandsaufnahme

  3. Perspektiven der Terrorismusforschung

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Christopher Daase, Alexander Spencer
      Pages 25-47
    3. Sylvia Schraut
      Pages 99-122
  4. Terrorismus

  5. Terrorismusbekämpfung

About this book

Introduction

Die Terrorismusforschung gewinnt als eigenes Forschungsfeld der Politikwissenschaft zunehmend an Bedeutung. Nach dem 11. September 2001 wurden insbesondere im angelsächsischen Teil der Welt unzählige Bücher über das Thema verfasst, Konferenzen organisiert und neben Forschungsprojekten auch eine ganze Reihe von Fachzeitschriften ins Leben gerufen. Auch im deutschsprachigen Raum existiert eine zunehmende Anzahl von Beiträgen zum Thema ‚Terrorismus’, die sowohl traditionell positivistische als auch kritische, konstruktivistische und interdisziplinäre Ansätze verfolgen. Das Sonderheft „Terrorismusforschung in Deutschland“ der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZfAS) liefert in Form einer Bestandsaufnahme einen Überblick über diese unterschiedlichen Forschungsströmungen und beinhaltet nicht nur politikwissenschaftlichen Beiträge, sondern auch Forschungsvorhaben anderer benachbarter Disziplinen wie zum Beispiel der Geschichtswissenschaft und Völkerrecht.

Keywords

Al Quaida Antiterrorpolitik Sicherheitspolitik Terrorismus Terrorismusforschung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-93040-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17729-8
  • Online ISBN 978-3-531-93040-4
  • About this book