Ordnungen der Alltagserfahrung

Neue Ansätze zum Theorie- Praxisbezug und zur Fallarbeit in der Lehrerbildung

  • Authors
  • Roland Messmer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Roland Messmer
    Pages 79-115
  3. Roland Messmer
    Pages 211-223
  4. Back Matter
    Pages 225-239

About this book

Introduction

Ausgehend von der Unterscheidung zwischen paradigmatischem und narrativem Denken entwickelt Roland Messmer die Idee, dass Erzählen und Unterrichten in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen. In den Interviews der untersuchten (Sport-)Lehrpersonen konnte er durch eine mehrdimensionale Typenbildung vier Denkmuster ausdifferenzieren. Eine im Anschluss an diese empirischen Erkenntnisse erfolgte narrative Textanalyse zeigt, dass sich die ausdifferenzierten Denkmuster auch auf die Textstrukturen unterschiedlicher theoretischer und didaktischer Texte übertragen lassen. Der Autor widerspricht damit der gängigen These, dass die kategoriale Differenz von Theorie und Praxis in der Lehrerbildung durch Fallarbeit überbrückt werden kann. Er macht deutlich, dass sich nur im narrativen Gang von Geschichte zu Geschichte, Wirkungen auf die Handlungsweise von Lehrpersonen nachweisen lassen.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaften, Psychologie, Sportwissenschaft und Linguistik sowie an Dozierende in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen und an LehrerInnen.

Keywords

Erziehungswissenschaft Lehrerbildung Professionalisierungsdiskurs Sportdidaktik Sportpädagogik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92782-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17957-5
  • Online ISBN 978-3-531-92782-4
  • About this book