Die Vermessung der sozialen Welt

Neoliberalismus – Extreme Rechte – Migration im Fokus der Debatte

  • Gudrun Hentges
  • Bettina Lösch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 3-7
  2. Einleitung

    1. Gudrun Hentges, Bettina Lösch
      Pages 9-13
  3. Globalisierung – Neoliberalismus

  4. Soziale Frage – Kinderarmut

  5. Ideologiedebatten – Rechtspopulismus – Rechtsextremismus

About this book

Introduction

Der Band legt eine kritische Zeitdiagnose und sozialwissenschaftliche Analyse der aktuellen sozialen und politischen Verhältnisse des 21. Jahrhunderts vor. Inspiriert durch Daniel Kehlmanns „Die Vermessung der Welt“ nehmen die Autorinnen und Autoren eine „Vermessung der sozialen Welt“ vor. Ausgangspunkt sind Prozesse der neoliberalen Globalisierung, die nahezu alle Lebensbereiche prägen und durchdringen. Dies wird beispielhaft diskutiert anhand der Krise der Europäischen Union, der Globalisierung des Krieges und dem Problem der Armut in einer reichen Gesellschaft – vor allem in Hinblick auf die Armut von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Der Band beschäftigt sich des Weiteren mit dem Phänomen der Migration und Integration, mit der Ethnisierung sozialer Konflikte sowie mit dem Erstarken rechtsextremer Ideologien. Thematisiert werden in den jeweiligen Kapiteln die sich daraus ergebenden Anforderungen an die politische Bildung – auch als Präventionsmöglichkeit gegen Ideologien der extremen Rechten.

Keywords

Butterwegge, Christoph Gesellschaft Neoliberalismus Politik Rassismus

Editors and affiliations

  • Gudrun Hentges
    • 1
  • Bettina Lösch
    • 2
  1. 1.Fachbereich Sozial- und KulturwissenschaftenHochschule FuldaFulda
  2. 2.Instituts für Vergleichende Bildungsforschung und SozialwissenschaftenUniversität zu KölnKöln

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92756-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16829-6
  • Online ISBN 978-3-531-92756-5
  • About this book