Sport zur Gesundheitsförderung oder treiben nur Gesunde Sport?

Eine empirische Längsschnittanalyse

  • Authors
  • Simone Becker

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Simone Becker
    Pages 13-22
  3. Simone Becker
    Pages 107-157
  4. Simone Becker
    Pages 221-248
  5. Back Matter
    Pages 256-304

About this book

Introduction

Auch auf Grund der gestiegenen Lebenserwartung und der damit einhergehenden Erhöhung der Krankheitskosten steigt die Bedeutung der Sportaktivität zur Gesundheitsförderung ständig. Die Sportaktivität ist insbesondere in westlichen Industriegesellschaften ein gesellschaftlich akzeptiertes Mittel zur Gesundheitsbeeinflussung, und auch weltweit existieren wenig Zusammenhänge, die in den verschiedenen Gesellschaftsordnungen so unkritisch akzeptiert werden, wie die Auffassung, dass Sport gesund ist. Da sich jedoch auf der Grundlage der meisten Studien keine kausalen Aussagen zur komplexen Wechselwirkung von Sport und Gesundheit treffen lassen, stellt sich die Frage, ob Sportler gesünder sind, weil sie Sport treiben, oder ob Gesunde einfach mehr Sport treiben.

Keywords

Compliance Medizinsoziologie Orthopädie Sportaktivität medizinische Risikofaktoren

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92750-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17814-1
  • Online ISBN 978-3-531-92750-3
  • About this book