Advertisement

Körperwissen

  • Editors
  • Reiner Keller
  • Michael Meuser

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Wissen des Körpers – Wissen vom Körper

    1. Reiner Keller, Michael Meuser
      Pages 9-27
  3. Theoretische Grundlagen: Wissen des Körpers – Wissen vom Körper

    1. Front Matter
      Pages 29-29
    2. Fritz Böhle, Stephanie Porschen
      Pages 53-67
    3. Ronald Hitzler
      Pages 69-84
    4. Rainer Schützeichel
      Pages 85-104
  4. Gelebte Praxis, Skripten und Expertendiskurse: Sexuelles Körperwissen

  5. Herstellung, Verbreitung, Aneignung von Körperwissen: Das Beispiel der Medizin

    1. Front Matter
      Pages 185-185
    2. Marion Ott
      Pages 229-247
    3. Berit Bethke
      Pages 249-269
    4. Willy Viehöver
      Pages 289-313
  6. Vermittlung von Körperwissen und körperliche Vermittlung von Wissen: Lehr-/Lernsituationen

    1. Front Matter
      Pages 315-315
    2. Antje Langer
      Pages 317-334
  7. Sensorische „Kriegsführung“ – sensorische Versöhnung

    1. Front Matter
      Pages 351-351
    2. Siegfried Saerberg
      Pages 353-377
  8. Back Matter
    Pages 379-381

About this book

Introduction

Der Körper, der wir sind und den wir leben, ist in weitreichende Veränderungen einbezogen. Von staatlichen Bio- und Gesundheitspolitiken, persönlichen (Um-)Gestaltungsprogrammen, Blogs und Chats zum Körpererleiden bis hin zur publikumswirksamen Erkundung von „Feuchtgebieten“ – die Transformation des Körperlichen lässt sich mit dem Begriff des „Körperwissens“ fassen. „Körperwissen“ bezeichnet das lebensweltliche, private und intime Wissen von Individuen über den eigenen Körper, aber auch die durch massenmediale Repräsentationen und Expertensysteme erzeugten, normierenden Wissensbestände über menschliche Körperlichkeit. Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen die Verflechtungen zwischen dem Körperwissen der Individuen und dem durch Diskurse, Medien und Expertensysteme bereitgestellten Wissens- und Gestaltungspotenzial in unterschiedlichen gesellschaftlichen Erfahrungsräumen, vom Sport über die Schule, die medizinische Behandlung des Körpers bis hin zur sexuellen Lust.

Keywords

Gender Geschlecht Gesellschaft Körper Körpersoziologie Sexualität Soziologie Wissen Wissenssoziologie

Bibliographic information