Advertisement

Kritik der Tafeln in Deutschland

Standortbestimmungen zu einem ambivalenten sozialen Phänomen

  • Editors
  • Stefan Selke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung und Übersicht

  3. Tafeln als Angebote der Existenzsicherung im Sozialstaat ?

    1. Front Matter
      Pages 55-55
    2. Christine Hohmann-Dennhardt
      Pages 57-72
    3. Christoph Butterwegge
      Pages 73-89
    4. Sabine Pfeiffer
      Pages 91-107
    5. Rudolf Martens
      Pages 109-128
    6. Britta Grell
      Pages 129-146
  4. Tafeln und die Sozialethik der mildtätigen Gabe

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. Franz Segbers
      Pages 179-198
    3. Thomas Gurr
      Pages 199-218
  5. Tafeln und die Praxis der Umverteilung

  6. Ausblick: Tafeln als Signatur der Gegenwartsgesellschaft

    1. Front Matter
      Pages 307-307
  7. Back Matter
    Pages 333-335

About this book

Introduction

Lebensmitteltafeln in Deutschland befinden sich im Schnittpunkt vielfältiger Interessen und sind Projektionsfläche heterogener Meinungsbilder. Die Entwicklung des Tafelsystems ist dabei weder zufällig noch selbstoptimierend. Seit es auch kritische Thesen zu Tafeln gibt, hat sich der Diskurs über die Tafeln und deren gesellschaftliche Funktion erkennbar ausdifferenziert. Es kam zu einem Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung von Praktiken und Folgen bürgerschaftlichen Engagements bei Tafeln. Die in diesem Band versammelten Beiträge belegen die Vielfalt dieser kritischen Ansätze. Tafeln werden dabei aus den theoretischen Perspektiven von Armutsforschung, Sozialpolitik, Sozialethik sowie der sozialwissenschaftlichen Nutzerforschung, aber auch unter Berücksichtigung praktischer Erfahrungen der Sozialen Arbeit vorgestellt. Ziel ist es, einen Beitrag zur meinungspluralen Diskussion über den zukünftigen Stellenwert existenzunterstützender Angebote zu leisten.

Keywords

Armutsforschung Einkommen Gesellschaft Grundeinkommen Grundversorgung Hartz Hartz IV Soziale Ungleichheit Sozialpolitik Sozialstaat Soziologie

Bibliographic information