Kulturen Sozialer Arbeit

  • Udo Wilken
  • Werner Thole

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Gesellschaft im Wandel: Perspektiven für die Konstitution des Sozialen

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Christoph Butterwegge
      Pages 11-20
    3. Gudrun Mane
      Pages 21-26
    4. Reinhold Popp
      Pages 39-47
  3. Theorien Sozialer Arbeit im Wandel: Aktuelle Diskurse

    1. Front Matter
      Pages 49-49
    2. Werner Thole, Holger Schoneville
      Pages 75-88
  4. Sozialpädagogische Praxis im Wandel

  5. Zwischen Hilfe, Erziehung und Kultur: Sozialpädagogische Arbeits- und Handlungsfelder im Wandell

About this book

Introduction

Der gesellschaftliche Wandel, aber auch der Verlust bisheriger fachspezifischer Selbstverständlichkeiten fordern die professionellen, disziplinären und qualifikationsbezogenen Kulturen und Praxen der Sozialen Arbeit gegenwärtig besonders heraus. Die Beiträge dieses Bandes beleuchten die Entwicklungen und Prozesse der Sozialen Arbeit aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und professionspolitischen Perspektiven. Thematisiert werden aktuelle Fragen und Problemstellungen wie auch die sich daraus ergebenden konzeptionellen und theoretischen Entwicklungslinien für die Soziale Arbeit als Wissenschaft und als professionelles Handlungssystem.


Keywords

Handlungsfeld Hochschulpolitik Soziale Arbeit Sozialpädagogik Sozialpädagogische Arbeits- und Handlungsfelder Sozialpädagogische Praxis gesellschaftlicher Wandel

Editors and affiliations

  • Udo Wilken
    • 1
  • Werner Thole
    • 2
  1. 1.Fakultät Soziale Arbeit und GesundheitHochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in HildesheimHildesheim
  2. 2.Universität KasselKassel

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92599-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17695-6
  • Online ISBN 978-3-531-92599-8
  • About this book