Integration durch Wohnungspolitik?

Zum Umgang mit ethnischer Segregation im europäischen Vergleich

  • Authors
  • Sybille Münch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Sybille Münch
    Pages 15-29
  3. Sybille Münch
    Pages 125-205
  4. Sybille Münch
    Pages 429-442
  5. Back Matter
    Pages 443-484

About this book

Introduction

Die Existenz von Nachbarschaften mit hohem Zuwandereranteil wird in verschiedenen europäischen Ländern skandalisiert, obgleich aus wissenschaftlicher Sicht stark angezweifelt wird, ob vom Leben in solchen Quartieren negative Effekte für die Integration der Bewohner ausgehen. Die Arbeit nutzt den Ansatz der sozialkonstruktivistischen Interpretativen Policy-Analyse als Analyserahmen und vergleicht, mit welchen wohnungspolitischen Eingriffen in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien eine „ethnische Mischung“ der Quartiersbevölkerung angestrebt wird. Dabei zeigt sich, dass ethnische Segregation in allen drei Ländern durch die Heterogenität der wohnungspolitischen Zielsetzungen häufig erst geschaffen wurde.

Keywords

Diskursanalyse Großbritannien Integration Migration Niederlande Operationalisierung Policy-Analyse Vergleich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92571-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17562-1
  • Online ISBN 978-3-531-92571-4
  • About this book