Diskriminierung

Grundlagen und Forschungsergebnisse

  • Editors
  • Ulrike Hormel
  • Albert Scherr

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Ulrike Hormel, Albert Scherr
    Pages 7-20
  3. Albert Scherr
    Pages 35-60
  4. Elisabeth Holzleithner
    Pages 95-113
  5. Thomas Hinz, Katrin Auspurg
    Pages 135-149
  6. Ernst von Kardorff
    Pages 279-305
  7. Back Matter
    Pages 361-362

About this book

Introduction

Vor dem Hintergrund der zunehmenden politischen Bedeutung des Menschenrechtsdiskurses in der Europäischen Union und in Folge der Verabschiedung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes gewinnt die Auseinandersetzung mit Diskriminierung an gesellschaftspolitischer Relevanz.
Auch in wissenschaftlichen Debatten findet der Terminus ‚Diskriminierung‘ zunehmend Verwendung, so etwa in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Rassismus, geschlechtsbezogener Benachteiligung, mit der Situation von Behinderten und alten Menschen sowie in den Diskursen zu Diversity und Heterogenität.
Im deutschen Sprachraum hat sich aber bislang eine eigenständige Diskriminierungsforschung erst in Ansätzen entwickelt. Insofern mangelt es der politischen, rechtlichen und medialen Thematisierung von Diskriminierung an einer angemessenen wissenschaftlichen Fundierung.
Die Beiträge des vorliegenden Bandes sind in Anschluss an die internationale Fachdiskussion auf eine theoretische Analyse von Diskriminierung ausgerichtet und stellen Ergebnisse empirischer Forschung zu Formen und Folgen von Diskriminierung in unterschiedlichen gesellschaftlichen Teilbereichen dar.

Keywords

Benachteiligung Desintegration Diskriminierung Integration Kriminalität Rassismus Soziale Arbeit Soziologie Ungleichheit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92394-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16657-5
  • Online ISBN 978-3-531-92394-9
  • About this book