Sicherheit und Entwicklung in der Weltgesellschaft

Liberales Paradigma und Statebuilding in Afghanistan

  • Authors
  • Florian P. Kühn

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Florian P. Kühn
    Pages 11-12
  3. Florian P. Kühn
    Pages 13-41
  4. Florian P. Kühn
    Pages 42-111
  5. Florian P. Kühn
    Pages 112-186
  6. Florian P. Kühn
    Pages 264-341
  7. Florian P. Kühn
    Pages 342-350
  8. Back Matter
    Pages 351-385

About this book

Introduction

Beunruhigende Nachrichten aus Afghanistan erreichen uns fast jeden Tag: Unruhen, Selbstmordattentate und die Ausweitung der militärischen Kämpfe weisen darauf hin, dass der vom Westen betriebene staatliche Aufbau mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Vor diesem Hintergrund untersucht dieses Buch die grundlegenden und handlungsleitenden Konzepte von Sicherheit und Entwicklung und vertritt die These, dass im Kern das liberale Denken und die daraus resultierende Weltpolitik für die konzeptionelle Schwächen des westlichen Statebuilding-Ansatzes und damit für die Diskrepanz von Zielen und Ergebnissen des westlichen Engagements in Afghanistan verantwortlich sind.

Keywords

11. September Afghanistan Nationen Sicherheitspolitik Statebuilding Terrorismus

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92360-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17254-5
  • Online ISBN 978-3-531-92360-4
  • About this book