Reformen in Wohlfahrtsstaaten

Akteure, Institutionen, Konstellationen

  • Authors
  • Alexander Petring

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Theorie

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Alexander Petring
      Pages 17-23
    3. Alexander Petring
      Pages 24-85
    4. Alexander Petring
      Pages 86-90
  3. Empirie

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Alexander Petring
      Pages 93-99
    3. Alexander Petring
      Pages 100-142
    4. Alexander Petring
      Pages 143-219
    5. Alexander Petring
      Pages 220-227
  4. Back Matter
    Pages 229-244

About this book

Introduction

In diesem Buch wird ein vergleichender Blick auf Reformen der Renten- und Arbeitslosenversicherungen in 18 OECD-Ländern von 1980 bis 2002 geworfen. Der Schwerpunkt liegt auf der Identifikation von generellen Reformmustern und -prozessen. Damit ist diese Arbeit der erste quantitative Versuch, Veränderungen in Form einzelner Reformschritte länderübergreifend zu kodieren und quantitativ zu untersuchen. Bei der Erklärung der Reformmuster wird das Akteurshandeln in unterschiedlichen Kontexten untersucht. Dadurch werden die Grundzüge einer institutionell moderierten Akteurstheorie entwickelt.

Keywords

Akteurstheorie Arbeitslosenversicherung Institutionalismus Reform, politische Rente Sozialstaat Wohlfahrt Wohlfahrtsstaat

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92356-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17313-9
  • Online ISBN 978-3-531-92356-7
  • About this book