Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 3-9
  2. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 11-15
  3. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 17-22
  4. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 23-27
  5. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 29-45
  6. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 47-76
  7. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 77-136
  8. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 137-150
  9. Reinhard Bachleitner, Martin Weichbold, Wolfgang Aschauer
    Pages 151-161
  10. Back Matter
    Pages 175-195

About this book

Introduction

Trotz ihrer breiten Anwendung in der Praxis hat die Umfrage ein ausgeprägtes Theoriedefizit. Auch wenn unterschiedliche Theorieansätze versuchen, die Teilnahme an und das Antwortverhalten bei Umfragen zu erklären, fehlt eine konsistente, integrative Theorie der Umfrageforschung. Zudem wurden relevante Faktoren im Umfrageprozess bislang zu wenig beachtet; neben den raumzeitlichen Bedingungen ist es vor allem die aktuelle Befindlichkeit der Befragten, die wesentlichen Einfluss auf das Teilnahme- und Antwortverhalten hat. Das vorliegende Buch versucht, eine umfassende Theorie der Befragung zu entwickeln, empirisch zu fundieren sowie die Konsequenzen für die Praxis der Umfrageforschung aufzuzeigen.

Keywords

Empirische Sozialforschung Emprische Sozialforschung Erkenntnis Interview Methodologie Reaktivität Sozialforschung Sozialwissenschaft Struktur Umfrage Umfrageforschung

Bibliographic information