Advertisement

Verliebt, verlobt, verheiratet

Institutionalisierungsprozesse in Partnerschaften

  • Authors
  • Johannes Kopp
  • Daniel Lois
  • Christina Kunz
  • Oliver Arránz Becker

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 7-14
  3. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 15-26
  4. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 27-42
  5. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 43-54
  6. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 55-78
  7. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 79-99
  8. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 101-122
  9. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 151-164
  10. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 165-187
  11. Johannes Kopp, Daniel Lois, Christina Kunz, Oliver Arránz Becker
    Pages 189-193
  12. Back Matter
    Pages 195-243

About this book

Introduction

"Verliebt, verlobt, verheiratet“ – Auch wenn sich die Entwicklung von Partnerschaften und Beziehungen in diesem Kindervers so einfach anhört, in der Realität sind die Prozesse, durch die Partnerschaften eine gewisse Dauerhaftigkeit erreichen, wesentlich komplizierter. In dem vorliegenden Buch wird untersucht, welche Zwischenschritte bei der Institutionalisierung von Beziehungen wichtig sind und durch welche Umstände diese Verfestigung der Partnerschaft befördert oder behindert werden. Darüber hinaus wird untersucht, welche Rolle die persönlichen Netzwerke spielen und welche Ursachen und Folgen Trennungen in den verschiedenen Phasen einer Partnerschaft aufweisen.

http://www.tu-chemnitz.de/hsw/soziologie/institut/Professur_fuer_empirische_Sozialforschung-44.html

Keywords

Haushaltsgründung Heirat Institution Institutionalisierung Kohabitation Partnerschaftsstabilität Soziologie

Bibliographic information