Advertisement

Standardisierung der Bildung

Zwischen Subjekt und Kultur

  • Editors
  • Regina Klein
  • Susanne Dungs

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitende Bemerkungen zur Standardisierung der Ressource Mensch

  3. Standardisierungsformate im Wechselspiel zwischen Subjekt und Kultur

  4. Standardisierungsformate in Diskurs und Politik

  5. Standardisierungsformate in Organisationen und Institutionen

    1. Front Matter
      Pages 175-178
    2. Kathrin Schulz
      Pages 203-221
    3. Astrid Messerschmidt
      Pages 223-235
    4. Sandro Bliemetsrieder
      Pages 237-253
    5. Hardy Frehe
      Pages 269-277
  6. Back Matter
    Pages 279-281

About this book

Introduction

Ausgehend von Adornos paradigmatischem Satz „Bildung ist nichts anderes als Kultur nach der Seite ihrer subjektiven Aneignung“, untersucht dieser Band die Wechselwirkung zwischen Subjekt- und Kulturbildung. Analysiert wird, welchen manifesten und latenten Logiken die Diskurskarriere der Standardisierungssemantik und begleitende Leitbegriffe wie Kompetenz, Skills und Strategie folgt. Kritisch hinterfragt wird, welche paradigmatischen Modellvorstellungen wie Bildungsideale und -utopien, Lehr- und Lernkonzepte durch Bildungsstandards (re)produziert werden und welche Schließungstendenzen damit einhergehen. Reflexiv durchdrungen wird, wie sich der über Bildungsstandards implementierte kulturelle Zugriff auf das Subjekt auswirkt, dadurch aktiv aneignende Formen der Subjektkonstituierung nachhaltig verändert und das Soziale aushöhlt.

Keywords

Bildung Bildungspraxis Bildungsstandards Bildungstheorie Diskursanalyse Erziehungswissenschaft Kompetenz Qualitätsanforderungen

Bibliographic information