Advertisement

Die programmatische Entwicklung der PDS

Kontinuität und Wandel der Politik einer sozialistischen Partei

  • Authors
  • Sebastian Prinz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Sebastian Prinz
    Pages 11-28
  3. Sebastian Prinz
    Pages 29-64
  4. Sebastian Prinz
    Pages 65-133
  5. Sebastian Prinz
    Pages 135-180
  6. Sebastian Prinz
    Pages 181-197
  7. Sebastian Prinz
    Pages 199-227
  8. Sebastian Prinz
    Pages 229-260
  9. Sebastian Prinz
    Pages 261-302
  10. Sebastian Prinz
    Pages 315-324
  11. Sebastian Prinz
    Pages 339-353
  12. Back Matter
    Pages 355-488

About this book

Introduction

Traditionell hat Programmatik für sozialistische Parteien eine besondere Bedeutung. Zeit ihres Bestehens wurde in der PDS sehr intensiv und kontrovers über programmatische Fragen diskutiert. Diese Arbeit analysiert die programmatische Entwicklung der PDS einschließlich ihrer Strömungen, Plattformen etc. von der Umbenennung der SED bis zur Fusion mit der WASG.
Untersucht werden unter anderem die folgenden Fragen: Was verstand die PDS unter Sozialismus und Demokratie? Wie stand sie zur Marktwirtschaft und zum Privateigentum? Akzeptierte die Partei die repräsentative Demokratie? Welchen Stellenwert hatten für die PDS Mitarbeit in den Parlamenten und außerparlamentarische Aktivitäten? Wie entwickelte sich die Diskussion um Opposition, Tolerierung und Regierung? Strebte die PDS nach einer Revolution oder nach Reformen? Stand die Partei auf dem Boden des Grundgesetzes? Wie ging sie mit der Geschichte von SED und DDR um?

Keywords

Deutsche Demokratische Republik (DDR) PDS Partei Parteien Programmatik SED Sozialismus Sozialismus und Demokratie WASG

Bibliographic information