Die Public Diplomacy der deutschen Auslandsvertretungen weltweit

Theorie und Praxis der deutschen Auslandsöffentlichkeitsarbeit

  • Authors
  • Daniel Ostrowski

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Daniel Ostrowski
    Pages 15-18
  3. Daniel Ostrowski
    Pages 19-61
  4. Daniel Ostrowski
    Pages 191-194
  5. Back Matter
    Pages 195-224

About this book

Introduction

Nach dem 11. September erlebte das außenpolitische Instrument der Public Diplomacy eine Renaissance. Der Terminus beschreibt die Gesamtheit der Maßnahmen außenpolitisch agierender staatlicher Akteure, die auf die Adressierung ausländischer Öffentlichkeiten abzielen und dabei das Ziel der Steigerung der soft power des durch sie vertretenen Staates verfolgen, wobei sie zur Erreichung dieses Ziels Instrumente aus dem Gebiet der Public Relations adaptieren, Netzwerkbildung betreiben und außenkulturpolitische Maßnahmen implementieren. Anhand einer Befragung aller deutschen Auslandsvertretungen konnten Stärken wie auch Schwächen der deutschen Public Diplomacy identifiziert werden.

Keywords

Auslandsvertretungen Auswärtiges Amt Botschaften Deutschland Diplomacy Diplomatie Politikwissenschaft Politische PR Soft Power politische Öffentlichkeitsarbeit Öffentlichkeit Öffentlichkeitsarbeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92263-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16959-0
  • Online ISBN 978-3-531-92263-8
  • About this book