Advertisement

Neue Lebenslaufregimes – neue Konzepte der Bildung Erwachsener?

  • Editors
  • Axel Bolder
  • Rudolf Epping
  • Rosemarie Klein
  • Gerhard Reutter
  • Andreas Seiverth

Part of the Bildung und Arbeit book series (BUA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung

    1. Axel Bolder, Rudolf Epping, Rosemarie Klein, Gerhard Reutter, Andreas Seiverth
      Pages 9-24
  3. Neue Lebenslaufregimes, Individualisierung und Subjektivierung von Arbeit und Bildung

  4. Erwachsenen- und Weiterbildung zwischen Selbststeuerung und Marktorientierung

  5. Klassiktext

  6. Praxen der Bildung Erwachsener: Lehren und Lernen für die Teilhabe in Arbeit und Gesellschaft

  7. Back Matter
    Pages 388-399

About this book

Introduction

Im zweiten Band der Reihe „Bildung und Arbeit“ wird in empirischer und ideologiekritischer Perspektive der Frage nachgegangen, inwieweit die sprunghafte Diskontinuierung und deutliche „Subjektivierung“ des Arbeitslebens zu neuen Lebenslaufregimes geführt haben und ob und wie das Weiter- und Erwachsenenbildungssystem bereits auf die unterstellten neuen Normalitäten mit veränderten Lernangeboten reagiert hat. Hat die Wende zu mehr „Eigen-“ und „Selbstverantwortung“ wirklich zu neuen Gestaltungsfreiräumen geführt, die Fremdsteuerung durch Eigensteuerung ersetzen und den Zielgruppen Lernprozesse ermöglichen, die ihre autonome Lebensgestaltung befördern – ohne die Erfordernisse des Erwerbslebens aus den Augen zu verlieren?

Keywords

Arbeit Arbeitsleben Bildung Bildungssystem Biographieforschung Erwachsenenbildung Kompetenzentwicklung Lebenslauf Lebensläufe Lernprozess Weiterbildung

Bibliographic information