Aufstiegskarrieren im flexiblen Kapitalismus

  • Authors
  • Felix Bühlmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Felix Bühlmann
    Pages 13-20
  3. Felix Bühlmann
    Pages 37-61
  4. Felix Bühlmann
    Pages 63-84
  5. Felix Bühlmann
    Pages 85-113
  6. Felix Bühlmann
    Pages 115-138
  7. Felix Bühlmann
    Pages 139-162
  8. Felix Bühlmann
    Pages 163-182
  9. Felix Bühlmann
    Pages 199-205
  10. Back Matter
    Pages 207-216

About this book

Introduction

Die männliche Aufstiegskarriere prägt bis heute unsere Vorstellungen von sozialem Erfolg. Allerdings: Mit der Umorganisierung des marktwirtschaftlichen Systems in den 1980er und 90er Jahren geriet dieses Biographiemuster zunehmend unter Druck. Mit einer Kombination von qualitativen und quantitativen Methoden geht der Autor am Beispiel der Schweiz der Frage nach, wie sich Aufstiegskarrieren gewandelt haben. Er zeigt, wieso die „neue Karriere“ dem Karrieremodell von Finanzspezialisten nachempfunden ist, wie die Aufsteiger ihre Laufbahn wahrnehmen und warum besonders ältere Ingenieure unter den strukturellen Umbrüchen der 1990er litten.

Keywords

Aufsteiger Biographieforschung Biographiemuster Kapital Karriere Neuer Kapitalismus Struktur Strukturwandel

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92224-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17219-4
  • Online ISBN 978-3-531-92224-9
  • About this book