Advertisement

Vom Milieu zum Parteienstaat

Lebenswelten, Leitfiguren und Politik im historischen Wandel

  • Authors
  • Franz Walter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Sternstunden und Tragödien des Sozialismus

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Franz Walter
      Pages 13-50
    3. Franz Walter
      Pages 51-65
    4. Franz Walter
      Pages 66-97
    5. Franz Walter
      Pages 98-116
    6. Franz Walter
      Pages 117-132
  3. Die katholische Parallelgesellschaft

    1. Front Matter
      Pages 133-133
    2. Franz Walter
      Pages 135-145
  4. Das Ende politischer Eigenkulturen

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. Franz Walter
      Pages 149-160
  5. Spaltung des deutschen Bürgertums

    1. Front Matter
      Pages 161-161
    2. Franz Walter
      Pages 163-184
  6. Prekäre Lebenswelten

    1. Front Matter
      Pages 185-185
    2. Franz Walter
      Pages 187-219
  7. Irrwege des Parteienstaats?

    1. Front Matter
      Pages 221-221
    2. Franz Walter
      Pages 223-239
  8. Back Matter
    Pages 241-254

About this book

Introduction

Das Buch handelt von den ursprünglich tragenden sozialmoralischen Lagern der deutschen Industriegesellschaft, und es portraitiert einige ihrer bedeutenden Repräsentanten, die den politischen Milieus Gesicht wie Prägungen gegeben haben. Der Autor erörtert den hybriden Anspruch der weltanschaulichen Eigenkulturen, denen es um „neue Menschen“ in „befreiten Gesellschaften“ ging. Wir treffen dabei auf zahlreiche Mythen, etliche Wirrungen und nicht wenige Tragödien. Wir stoßen im historischen Vollzug schließlich mehr und mehr auf die ernüchternden Folgen realer Alltagspolitik, an deren Ende nicht mehr der „neue Mensch“ stand, sondern sich vielmehr eine neue politische Klasse im Parteienstaat herauskristallisierte.

Keywords

Alltag Bernstein, Eduard CDU Lebenswelt Marx, Karl Parteien Parteienstaat SPD Sozialmilieu Staat

Bibliographic information