Das Unmessbare messen?

Die Konstruktion von Erfolg im Musiktheater

  • Authors
  • Dagmar Abfalter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-18
  2. Dagmar Abfalter
    Pages 19-45
  3. Dagmar Abfalter
    Pages 91-125
  4. Dagmar Abfalter
    Pages 127-161
  5. Dagmar Abfalter
    Pages 197-247
  6. Dagmar Abfalter
    Pages 249-275
  7. Dagmar Abfalter
    Pages 277-291
  8. Dagmar Abfalter
    Pages 321-345
  9. Dagmar Abfalter
    Pages 347-351
  10. Dagmar Abfalter
    Pages 353-355
  11. Back Matter
    Pages 358-391

About this book

Introduction

Die Bewertung von Erfolg im Kulturbetrieb wird durch spezielle Rahmenbedingungen und die Einbettung in ein komplexes Stakeholder- und Umweltgefüge erschwert, dies gilt insbesondere für das Beschäftigungssystem Theater. Dagmar Abfalter entwickelt aus einer Vielzahl eindimensionaler Studien ein multifaktorielles Modell der Erfolgswahrnehmung für den Kultur- und Musiktheaterbetrieb, das sowohl interne als auch externe Einflussfaktoren berücksichtigt. Sie zeigt, dass gemeinsame organisationale Werte und Zielsetzungen im Sinne von "organisationalen Maps" bestehen, welche durch verschiedene Rahmenbedingungen beeinflusst werden. Die Erfolgswahrnehmung erweist sich als multidimensional, wirkt sich deutlich auf die Mitarbeitermotivation aus und ist somit ein wichtiges Gestaltungselement der Führung in Kulturbetrieben und anderen ExpertInnenorganisationen.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Kulturmanagement und strategische Unternehmensführung ebenso, wie an Führungskräfte in diesen Bereichen.

Keywords

Erfolgswahrnehmung Führung Kulturbetrieb Kulturmanagement Künstler Musiktheater Theater

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92163-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17231-6
  • Online ISBN 978-3-531-92163-1
  • About this book