Postnationale Demokratie

Eine Einführung am Beispiel von EU, WTO und UNO

  • Authors
  • Klaus Dingwerth
  • Michael Blauberger
  • Christian Schneider

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-15
  2. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 17-26
  3. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 27-48
  4. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 49-71
  5. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 72-111
  6. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 112-156
  7. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 157-202
  8. Klaus Dingwerth, Michael Blauberger, Christian Schneider
    Pages 203-219
  9. Back Matter
    Pages 220-236

About this book

Introduction

Internationale Organisationen stehen im Zentrum der Diskussion über das "Demokratiedefizit" internationaler Politik. Während politische Entscheidungen zunehmend auf internationaler Ebene getroffen werden, zweifeln Kritiker immer wieder an der Legitimation dieser Entscheidungen. Das Buch führt ein in die Diskussion über demokratisches Regieren "jenseits des Staates", es stellt die Funktionsweise von EU, WTO und UNO vor und diskutiert, inwieweit das Regieren in diesen Organisationen demokratischen Grundsätzen genügt bzw. wie sich Demokratiedefizite beheben lassen.

Keywords

Europaische Union Global governance Internationale Organisationen Vereinte Nationen Welthandelsorganisation Weltordnungspolitik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92099-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17490-7
  • Online ISBN 978-3-531-92099-3
  • About this book