Advertisement

Handbuch Spezielle Soziologien

  • Editors
  • Georg Kneer
  • Markus Schroer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Rudi Schmiede, Christian Schilcher
    Pages 11-35
  3. Bernhard Schäfers
    Pages 37-50
  4. Torsten Schröder, Michael Feldhaus
    Pages 51-65
  5. Heike Kahlert
    Pages 67-84
  6. Werner Fuchs-Heinritz
    Pages 85-104
  7. Heiko Schrader
    Pages 105-121
  8. Günter Burkart
    Pages 123-144
  9. Michael Meuser
    Pages 145-162
  10. Dagmar Hoffmann, Jürgen Mansel
    Pages 163-178
  11. Kai-Uwe Hellmann
    Pages 179-195
  12. Markus Schroer
    Pages 197-219
  13. Thomas Schwietring
    Pages 221-241
  14. Claudia Neu
    Pages 243-261
  15. Nicole Köck
    Pages 263-276
  16. Michael Jäckel
    Pages 277-294
  17. Sigrid Graumann, Gesa Lindemann
    Pages 295-307
  18. Sabine Collmer
    Pages 309-324
  19. Katharina Inhetveen
    Pages 325-340
  20. Veronika Tacke
    Pages 341-359
  21. Michaela Pfadenhauer, Tobias Sander
    Pages 361-378
  22. Stefan Machura
    Pages 379-392
  23. Winfried Gebhardt
    Pages 393-404
  24. Hans-Werner Prahl
    Pages 405-420
  25. Heinz Bude
    Pages 421-436
  26. Doris Bühler-Niederberger
    Pages 437-456
  27. Gabriele Klein
    Pages 457-473
  28. Ludger Pries
    Pages 475-490
  29. Birgit Menzel, Jan Wehrheim
    Pages 509-524
  30. Nicole Burzan
    Pages 525-538
  31. Matthias Grundmann
    Pages 539-554
  32. Stephan Lessenich
    Pages 555-568
  33. Karl-Heinrich Bette
    Pages 587-604
  34. Martina Löw
    Pages 605-622
  35. Roger Häußling
    Pages 623-643
  36. Matthias Groß
    Pages 645-661
  37. Jörn Lamla
    Pages 663-684
  38. Mario Kaiser, Sabine Maasen
    Pages 685-705
  39. Georg Kneer
    Pages 707-723
  40. Back Matter
    Pages 725-734

About this book

Introduction

Das "Handbuch Spezielle Soziologien" gibt einen umfassenden Überblick über die weit verzweigte Landschaft soziologischer Teilgebiete und Praxisfelder. Im Gegensatz zu vergleichbaren Buchprojekten versammelt der Band in über vierzig Einzelbeiträgen neben den einschlägigen Gegenstands- und Forschungsfeldern der Soziologie wie etwa der Familien-, Kultur- und Religionssoziologie auch oftmals vernachlässigte Bereiche wie etwa die Architektursoziologie, die Musiksoziologie und die Soziologie des Sterbens und des Todes. Damit wird sowohl dem interessierten Laien, den Studierenden von Bachelor- und Masterstudiengängen als auch den professionellen Lehrern und Forschern der Soziologie ein Gesamtbild des Faches vermittelt. Die jeweiligen Artikel führen grundlegend in die einzelnen Teilbereiche der Soziologie ein und informieren über Genese, Entwicklung und den gegenwärtigen Stand des Forschungsfeldes. Das "Handbuch Spezielle Soziologien" bietet durch die konzeptionelle Ausrichtung, die Breite der dargestellten Teilbereichssoziologien sowie die Qualität und Lesbarkeit der Einzelbeiträge bekannter Autorinnen und Autoren eine profunde Einführung in die grundlegenden Themenbereiche der Soziologie.

Keywords

Gesellschaft Organisationssoziologie Sozialforschung Sozialstruktur Soziologie Ungleichheit

Bibliographic information