Advertisement

Kinderarmut in Ost- und Westdeutschland

  • Authors
  • Christoph Butterwegge
  • Michael Klundt
  • Matthias Belke-Zeng

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Christoph Butterwegge, Michael Klundt, Matthias Belke-Zeng
    Pages 13-125
  3. Christoph Butterwegge, Michael Klundt, Matthias Belke-Zeng
    Pages 127-176
  4. Christoph Butterwegge, Michael Klundt, Matthias Belke-Zeng
    Pages 177-212
  5. Christoph Butterwegge, Michael Klundt, Matthias Belke-Zeng
    Pages 213-300
  6. Christoph Butterwegge, Michael Klundt, Matthias Belke-Zeng
    Pages 301-360
  7. Back Matter
    Pages 361-378

About this book

Introduction

Seit geraumer Zeit erregt das Problem einer wachsenden und sich gleichzeitig verjüngenden Armut in entwickelten Wohlfahrtsstaaten öffentliche Aufmerksamkeit und fachliches Interesse, was sich in einer Fülle einschlägiger Forschungsprojekte und einer Flut wissenschaftlich fundierter Publikationen zu diesem Thema niederschlägt. Dabei sind die spezifischen Rahmenbedingungen des vereinigten, vormals aus zwei Staaten mit unterschiedlichen Gesellschafts-, Wirtschafts- und Wohlfahrtssystemen sowie konträren (sozial)politischen Kulturen bestehenden Deutschland aber gegenüber anderen Faktoren vernachlässigt worden. Das vorliegende Buch beleuchtet die Ursachen und psychosozialen Folgen der Kinderarmut in den alten und den neuen Bundesländern. Ein empirischer Vergleich der sozialen Situation von Erfurter und Kölner Schulkindern gab darüber Aufschluss, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Lebenslagen in Ost- und Westdeutschland existieren. Schließlich werden Gegenmaßnahmen auf unterschiedlichen Politikfeldern vorgeschlagen, um Kinderarmut zu verringern und zu verhindern.

Keywords

Bildung Familienpolitik Gesellschaft Globalisierung Kinderarmut Nation Soziale Arbeit Sozialpolitik Wohlfahrt Wohlfahrtsstaat

Bibliographic information