Kultur

Eine Einführung

  • Authors
  • Stefan Lüddemann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Stefan Lüddemann
    Pages 7-19
  3. Stefan Lüddemann
    Pages 21-40
  4. Stefan Lüddemann
    Pages 41-61
  5. Stefan Lüddemann
    Pages 63-82
  6. Stefan Lüddemann
    Pages 83-104
  7. Stefan Lüddemann
    Pages 105-118
  8. Back Matter
    Pages 119-122

About this book

Introduction

Kultur ist nicht nur Gegenstand von Kulturmanagement und Kulturpolitik, sondern vor allem ein komplexes und sich selbst tragendes System eigenständiger Sinnzuschreibungen. Die vorliegende Einführung entwirft Kultur als dynamisches Geschehen einer Bedeutungsproduktion, die in modernen, also funktional ausdifferenzierten Gesellschaften unverzichtbare Orientierungsleistungen erbringt. Eine so verstandene Kultur verbindet stabilisierende Gedächtnisfunktion mit innovatorischem Ausgriff und organisiert damit Selbstbilder einer Gesellschaft, die sich ihre Wirklichkeit immer wieder neu konstruiert. Das Buch beschreibt das Funktionieren einer so konstituierten Kultur, die Medialität, Reflexivität und Heterogenität als unhintergehbare Merkmale aufweist. Das so entworfene Bild der Kultur wird mit Beispielen, darunter der Kasseler Weltkunstschau Documenta, anschaulich gemacht.

Keywords

Gesellschaft Kulturmanagement Kulturpolitik Kunst Marketing Medien Sinnzuschreibungen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91952-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15927-0
  • Online ISBN 978-3-531-91952-2
  • About this book