Soziologie der Kompetenz

  • Editors
  • Thomas Kurtz
  • Michaela Pfadenhauer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Der Kompetenzbegriff in der Soziologie

    1. Thomas Kurtz
      Pages 7-25
  3. Zumutung

  4. Implementation

    1. Front Matter
      Pages 105-105
    2. Achim Brosziewski
      Pages 119-134
  5. Orientierung

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. Michaela Pfadenhauer
      Pages 149-172
    3. Rainer Schützeichel
      Pages 173-189
  6. Realisierung

    1. Front Matter
      Pages 235-235
    2. Hubert Knoblauch
      Pages 237-255
    3. Jo Reichertz
      Pages 257-274

About this book

Introduction

Kompetenz ist als eigenständiges Thema in der Soziologie bisher nicht, jedenfalls nicht auffällig, in Erscheinung getreten. Wer im Rahmen der Sozialwissenschaften von Kompetenzforschung spricht, denkt vor allem an Disziplinen wie Psychologie und Pädagogik. Insbesondere in der Empirischen Bildungsforschung wird der Kompetenzbegriff seit einigen Jahren in das Zentrum vieler Untersuchungen gestellt.
Ein Grund dafür, dass ‚Kompetenz’ bislang kaum in den Fokus von Soziologen geraten ist, dürfte darin bestehen, dass der Begriff in der Regel ausschließlich personengebunden und häufig kognitiv reduziert angewandt wird, während er in der Soziologie zumeist lediglich metaphorisch verwendet und mitunter gar gesamt- und teilgesellschaftlichen Institutionen und Organisationen zugeschrieben wird.
Der Band versammelt theoretische und empirische Herangehensweisen an Kompetenz aus soziologischer Sicht. Die Beiträge klären dabei auch die Frage nach dem Sinn und Nutzen des Kompetenzbegriffs als soziologische Kategorie, um dergestalt den Boden zu bereiten für eine dezidiert soziologische Kompetenzforschung.

Keywords

Bildung Institution Kompetenz Kompetenzbegriff Profession Sozialwissenschaft Soziologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91951-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16222-5
  • Online ISBN 978-3-531-91951-5
  • About this book