Zu alt?

„Ageism“ und Altersdiskriminierung auf Arbeitsmärkten

  • Kai Brauer
  • Wolfgang Clemens

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Kai Brauer
    Pages 21-60
  3. Jürgen Tenckhoff
    Pages 231-250
  4. Back Matter
    Pages 251-252

About this book

Introduction

In den letzten Jahren hat sich die Aufmerksamkeit für alternde Arbeitsmärkte erhöht. Dabei spielen jedoch bislang legitimatorische Fragen der Gleichbehandlung aller Altersgruppen im deutschen Kontext eine untergeordnete Rolle. Dieses Thema gewinnt aber – durch das mediale Interesse am demographischen Wandel und die jüngeren europäischen Antidiskriminierungsanforderungen – zunehmend an Bedeutung. Dieser Entwicklung soll der transdisziplinäre Band Rechnung tragen. Erstmals wird sich explizit mit dem Problem der Altersdiskriminierung und dem Konzept des Ageism befasst.
Altersdiskriminierung und Ageism werden theoretisch und empirisch ausgelotet. In den Beiträgen kommen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus der Soziologie, Psychologie, Linguistik und Rechts- und Kulturwissenschaft sowie der Praxis zu Wort, die sich der möglichen Benachteiligung von Älteren in alternden Gesellschaften annehmen.

Keywords

Alter Antidiskriminierungsgesetz Arbeitsmarkt Diskriminierung Gleichbehandlung Überalterung

Editors and affiliations

  • Kai Brauer
    • 1
  • Wolfgang Clemens
    • 2
  1. 1.Zentrum Altern und Gesellschaft (ZAG)Universität VechtaVechta
  2. 2.Institut für Soziologie der Freien Universität BerlinBerlin

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91941-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17046-6
  • Online ISBN 978-3-531-91941-6
  • About this book