Das Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung

Zur Ontologie, Methodologie und Metatheorie eines Forschungsprogramms

  • Editors
  • Jens Greve
  • Annette Schnabel
  • Rainer Schützeichel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Das Makro-Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung - zur Einleitung

    1. Jens Greve, Annette Schnabel, Rainer Schützeichel
      Pages 7-17
  3. Ontologische Diskussionen

  4. Methodologische Diskussionen

  5. Metatheoretische Diskussionen

  6. Back Matter
    Pages 372-372

About this book

Introduction

Im Mittelpunkt dieses Bandes steht die Diskussion eines (oder des?) leitenden Paradigmas der Soziologie. Dieses Modell trägt der Forderung des methodologischen Individualismus Rechnung, Veränderungen von Makro-Phänomenen über den Umweg der Mikro-Ebene, also über die Entscheidung von Akteuren, sowie deren Aggregation zu erklären. Im Mittelpunkt steht dabei die These, dass vornehmlich die Makro-Phänomene von soziologischem Interesse sind, diese aber eben nur durch die Rückführung auf das Handeln individueller Akteure vollständig aufzuklären seien. Der vorliegende Band unterzieht dieses Modell einer kritischen Würdigung und will zu einer offenen Diskussion der Vor- und Nachteile dieses Paradigmas einladen. Die Beiträge setzen sich dabei neben der mit dem Modell verbundenen Methodologie und deren Grundlagen auch mit der Frage auseinander, in welchem Sinne die „Badewanne“ als eine umfassende Sozialtheorie verstanden werden kann.

Keywords

Individualismus Metatheorie Methodologie Rational Choice Sozialtheorie Soziologie Theorie, soziologische

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91774-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15436-7
  • Online ISBN 978-3-531-91774-0
  • About this book