Handbuch Methoden der Organisationsforschung

Quantitative und Qualitative Methoden

  • Editors
  • Stefan Kühl
  • Petra Strodtholz
  • Andreas Taffertshofer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einführung

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Stefan Kühl, Petra Strodtholz, Andreas Taffertshofer
      Pages 10-12
    3. Stefan Kühl, Petra Strodtholz, Andreas Taffertshofer
      Pages 13-27
  3. Qualitative Methoden der Organisationsforschung

    1. Front Matter
      Pages 29-29
    2. Renate Liebold, Rainer Trinczek
      Pages 32-56
    3. Ursula Holtgrewe
      Pages 57-77
    4. Martin Kuhlmann
      Pages 78-99
    5. Brigitte Liebig, Iris Nentwig-Gesemann
      Pages 102-123
    6. Brigitte Nagler
      Pages 124-144
    7. Matthias Freitag
      Pages 180-194
    8. Stefan Kühl
      Pages 195-215
    9. Sonja Barth, Holger Pfaff
      Pages 216-228
    10. Manfred Moldaschl
      Pages 229-246
    11. Götz Bachmann
      Pages 248-271
    12. Bernt Schnettler, Hubert Knoblauch
      Pages 272-297
    13. Michael Scherf
      Pages 300-325
    14. Ulrike Froschauer
      Pages 326-347
    15. Irene Forsthoffer, Norbert Dittmar
      Pages 348-368

About this book

Introduction

Das Handbuch verschafft einen umfassenden Überblick über die quantitativen und qualitativen Methoden der Organisationsforschung.
Die übergreifende Struktur, die durchgängige Herangehensweise und der hohe Praxisbezug versetzen Wissenschaftler, Studierende und insbesondere Praktiker in die Lage, das Methodeninstrumentarium der Organisationsforschung gezielt für eigene Zwecke zu nutzen.

Keywords

Beobachtung Empirische Sozialforschung Experiment Methoden Organisation Psychologie Qualitative Methoden Soziologie Struktur

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91570-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15827-3
  • Online ISBN 978-3-531-91570-8
  • About this book