Advertisement

Der islamische Religionsunterricht zwischen Integration und Parallelgesellschaft

Einstellungen der islamischen ReligionslehrerInnen an öffentlichen Schulen

  • Authors
  • Mouhanad Khorchide

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Mouhanad Khorchide
    Pages 15-18
  3. Mouhanad Khorchide
    Pages 19-21
  4. Mouhanad Khorchide
    Pages 23-26
  5. Mouhanad Khorchide
    Pages 27-41
  6. Mouhanad Khorchide
    Pages 63-66
  7. Mouhanad Khorchide
    Pages 169-184
  8. Back Matter
    Pages 185-195

About this book

Introduction

Das Bild des Islams, das islamische ReligionslehrerInnen den Schülerinnen und Schülern vermitteln, trägt entscheidend dazu bei, ob junge Muslime den Islam mit rechtsstaatlichen Prinzipien und mit ihrem Alltag in Einklang bringen können, oder ob sie sich vor die Wahl gestellt sehen, entweder Muslim oder Europäer zu sein. Die vorliegende empirische Studie setzt sich mit den Vorstellungen muslimischer ReligionslehrerInnen in Österreich über die Rolle, die Ziele und Aufgaben des islamischen Religionsunterrichts und ihren Einstellungen u.a. zur Rechtsstaatlichkeit, zu religiösem Fanatismus, zu religiös motivierter Gewalt und zu Geschlechterrollen auseinander. Die Ergebnisse geben Aufschluss über Herausforderungen und Chancen des islamischen Religionsunterrichts zur Integration der Muslime in Europa.

Keywords

Demokratie Erziehung Institution Integration Islam Koran Lernen Muslime Nation Religion Religionsunterricht Unterricht islamische Religionslehrer muslimisch

Bibliographic information