Nationales oder kosmopolitisches Europa?

Fallstudien zur Medienöffentlichkeit in Europa

  • Authors
  • Melanie Tatur

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7

About this book

Introduction

Tendenzen der Konvergenz nationaler Mediendiskurse in Europa gehen mit solchen nationaler Fragmentierung und nationaler Mobilisierung/Demobilisierung zusammen. Erstere sind als Ausdruck "supranationaler Inkorporation" in das europäische Mehrebenensystem zu verstehen, letztere verweisen auf das Agenda setting der nationalen Politiker und kulturell und strukturell bedingte "Wissenslücken" zwischen den nationalen Medienöffentlichkeiten. "Europäisierung" von Öffentlichkeiten sollte nicht in Analogie zur "Nation" als Herstellung eines "Kommunikationsraums" konzeptualisiert werden, sondern als "Internationalisierung". Diese ist angewiesen auf transnationale diskursive Interaktion und eine "kosmopolitische" Kompetenz.

Keywords

Demokratie Deutschland Europa Europäisierung Frameanalyse Internationalisierung Medienkonsum Medientextanalyse Nation Soziologie Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91407-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16317-8
  • Online ISBN 978-3-531-91407-7
  • About this book