Menschenrechtsorganisationen in der Türkei

  • Authors
  • Anne Duncker

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Einleitung

    1. Pages 15-19
  3. Theoretische und methodische Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 21-21
    2. Pages 23-29
  4. Empirische Ergebnisse: NGOs, türkischer Staat und EU

    1. Front Matter
      Pages 85-85
  5. Empirische Ergebnisse: NGO-Landschaft und Konfliktlinien

  6. Back Matter
    Pages 239-264

About this book

Introduction

Die Türkei befindet sich in einer Phase des Wandels: Der Europäisierungsprozess hat nicht nur zu zahlreichen Gesetzesänderungen geführt und den wirtschaftlichen Aufschwung begünstigt, sondern auch neue Rahmenbedingungen für die zivilgesellschaftlichen Organisationen geschaffen. Auf Basis von Experteninterviews analysiert die vorliegende Studie die Landschaft türkischer Menschenrechtsorganisationen, die zunehmend an Einfluss gewinnt - ein Phänomen, das außerhalb der Türkei bislang wenig Beachtung gefunden hat. Islamische, kemalistische und prokurdische Organisationen mit ihren unterschiedlichen Themenschwerpunkten und mitunter diametralen Verständnissen von Menschenrechten fügen sich zu einem Mosaik zusammen, das die Brüche innerhalb der türkischen Gesellschaft, aber auch die Möglichkeiten ihrer Überwindung aufzeigt.

Keywords

Arbeit EU-Prozess Europäische Union (EU) Experteninterviews Islam Konflikt Menschenrechte NGO Staat Türkei Zivilgesellschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91330-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16245-4
  • Online ISBN 978-3-531-91330-8
  • About this book