Mythos Wissensgesellschaft

Gesellschaftlicher Wandel zwischen Information, Medien und Wissen. Eine Einführung

  • Authors
  • Hans-Dieter Kübler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Hans-Dieter Kübler
    Pages 7-10
  3. Hans-Dieter Kübler
    Pages 11-15
  4. Hans-Dieter Kübler
    Pages 159-193
  5. Hans-Dieter Kübler
    Pages 194-203
  6. Back Matter
    Pages 204-230

About this book

Introduction

Mit den Schlagworten "Informations"- und/ oder "Wissensgesellschaft" wird der gegenwärtige gesellschaftliche Wandel belegt, der die modernen Industriegesellschaften vor allem durch die rasanten Entwicklungen der Informationstechnologien, die enorme Expansion der Medien und die so genannte Informatisierung aller Lebensbereiche umwälzt. Information, so heißt es gemeinhin, wird zum Rohstoff wie zum Antriebsmotor dieser neuen Gesellschaftsform, die die einen schon erreicht sehen, mit deren Kennzeichnung sich andere noch schwer tun. Diese Einführung zeichnet die vielfältigen Diskurse und Planungen nach, die sowohl für die bundesdeutsche Gesellschaft als auch weltweit vorgebracht werden, prüft die angeführten empirischen Indikatoren und analytischen Explikationen, rekonstruiert soziologische Denktraditionen, wie sie etwa die Wissenssoziologie besitzt, entwirft eine eigene Wissenstypologie und zeigt kritisch sowohl empirische wie auch analytische Defizite und nur spekulative Zuschreibungen auf, die es bislang noch nicht erlauben, eine zutreffende, umfassende Diagnose oder gar eine konsistente Theorie über den gesellschaftlichen Wandel aufzustellen.

Keywords

Gesellschaft Informationsgesellschaft Kommunikation Medien PR Soziologie Wissenssoziologie Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91323-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16408-3
  • Online ISBN 978-3-531-91323-0
  • About this book