Advertisement

Freiarbeit aus SchülerInnen-Perspektive

  • Authors
  • Christiane Lähnemann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Christiane Lähnemann
    Pages 9-13
  3. Christiane Lähnemann
    Pages 15-19
  4. Christiane Lähnemann
    Pages 21-34
  5. Christiane Lähnemann
    Pages 35-58
  6. Christiane Lähnemann
    Pages 93-130
  7. Christiane Lähnemann
    Pages 131-144
  8. Christiane Lähnemann
    Pages 145-154
  9. Christiane Lähnemann
    Pages 215-228
  10. Back Matter
    Pages 229-250

About this book

Introduction

Die SchülerInnen-Äußerung "also ich konnte arbeiten und quatschen gleichzeitig" beschreibt ein wichtiges Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung von Freiarbeit in der Sekundarstufe I in diesem Band. Die Autorin hat in einem Selbstevaluationsprojekt ihren eigenen Freiarbeitsunterricht untersucht und dabei besonderen Wert auf die SchülerInnen-Perspektive gelegt. Kreisgespräche, Interviews und Gruppendiskussionen der Kinder über die Freiarbeit in Klasse 5 und 6 wurden aufgezeichnet, transkribiert und mit der Dokumentarischen Methode ausgewertet. Hieraus erwuchs die Erkenntnis, dass die Peerkommunikation als integraler Bestandteil der Freiarbeit akzeptiert werden muss und dass die Einführung der Freiarbeit durch Gespräche mit den SchülerInnen über Sinn und Zweck dieser Unterrichtsform begleitet werden sollte. Die Ergebnisse der Untersuchung münden in einem praxistauglichen Konzept für Freiarbeit in der Sekundarstufe I.

Keywords

Evaluation Freiarbeitsunterricht Gymnasium Kreisgespräche LehrerInnenforschung Peerkommunikation Selbstevaluation

Bibliographic information