Advertisement

Transnationalisierung sozialer Ungleichheit

  • Editors
  • Peter A. Berger
  • Anja Weiß

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Logik der Differenz — Logik des Austausches

    1. Anja Weiß, Peter A. Berger
      Pages 7-15
  3. Transnationale Perspektiven

    1. Front Matter
      Pages 17-17
    2. Bettina Mahlert
      Pages 89-104
  4. Migration

    1. Front Matter
      Pages 105-105
    2. Eleonore Kofman
      Pages 107-135
    3. Michael Braun, Ettore Recchi
      Pages 161-183
  5. Entgrenzung der Sozialstruktur?

    1. Front Matter
      Pages 211-211
    2. Leslie Sklair
      Pages 213-240
    3. Michael Hartmann
      Pages 241-258
    4. Steffen Mau, Jan Mewes
      Pages 259-282
  6. Back Matter
    Pages 311-315

About this book

Introduction

Die Unterstellung, dass die Grenzen der Gesellschaft und die des Nationalstaats identisch sind, ist vor allem angesichts qualitativ und quantitativ veränderter Migrationsbewegungen in die Kritik geraten. Vor diesem Hintergrund wollen die in diesen Band aufgenommenen Beiträge von Maurizio Bach, Ulrich Beck, Michael Braun, Michael Hartmann, Eleonore Kofman, Bettina Mahlert, Steffen Mau, Jan Mewes, Gerd Nollmann, Ludger Pries, Ettore Recchi, Leslie Sklair, Anton Sterbling und Roland Verwiebe die Grenzen eines „methodologischen Nationalismus“ (U. Beck) sowohl in theoretisch-konzeptioneller wie auch in empirischer Hinsicht überwinden und dabei Antworten auf die Frage geben, was die Sozialstrukturanalyse gewinnt, wenn sie sich für transnationale Perspektiven öffnet.

Keywords

Gesellschaft Grenze Migrationsbewegung Nation Nationalismus, methodologischer Nationalstaat Struktur Transnational

Bibliographic information