Kompetenzdiskurs und Bewerbungsgespräche

Eine Dispositivanalyse (neuer) Rationalitäten sozialer Differenzierung

  • Authors
  • Inga Truschkat

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Einleitung

    1. Pages 13-17
  3. Theorie und Methode

  4. Diskursanalyse

    1. Front Matter
      Pages 87-87
  5. Gesprächsanalyse

    1. Front Matter
      Pages 131-131
    2. Pages 133-140
  6. Dispositivanalyse

    1. Front Matter
      Pages 281-281
    2. Pages 283-300
  7. Back Matter
    Pages 315-334

About this book

Introduction

Inga Truschkat analysiert auf der Basis eines Kompetenzdiskurses Bewerbungsgespräche, um zu erklären, inwieweit mit dem Phänomen Kompetenz neue Rationalitäten sozialer Differenzierung einhergehen. Sie zeigt zwei Ausprägungen eines Kompetenzdispositivs auf, die als disziplinarisches und als sicherheitstechnologisches Kompetenzdispositiv unterschieden werden können. Während sich im ersten Fall Kompetenz als ein optimales Modell, als eine feststehende Norm darstellt, bei der habituelle Passungskriterien eine zentrale Rolle spielen, zeichnet sich im zweiten Fall Kompetenz als eine bestmögliche und flexible Anpassung an die Erfordernisse des modernen Arbeitsmarkts ab.

Keywords

Arbeitsmarkt Diskurs Diskursanalyse Dispositiv Kompetenz Soziale Differenzierung Werbung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91046-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16022-1
  • Online ISBN 978-3-531-91046-8
  • About this book