Engaging

Möglichkeiten Klientenzentrierter Beratung in der Sozialen Arbeit

  • Authors
  • Mechthild Seithe

About this book

Introduction

Nicht motivierte Klienten, Doppeltes Mandat, Klienten, die ihre Probleme nicht sehen wollen...all das ist alltägliche Herausforderung in der sozialpädagogischen Beratung.
Mit dem Konzept des „Engaging“ wird ein Verständnis von Klientenzentierter Beratung entwickelt und methodisch untersetzt, das es ermöglicht, diesen Beratungsansatz speziell in Arbeits- und Problemfeldern der Sozialen Arbeit einzusetzen.
An eine Diskussion der Frage, ob und wie Klientenzentrierte Beratung als sozialpädagogische Beratung eingesetzt werden kann und nach der theoretischen Herleitung des Konzeptes „Engaging“ schließt sich ein Lehr- und Übungsteil an, der die Anwendung der Klientenzentrierten Beratungsmethode unter den besonderen und konstitutiven Bedingungen Sozialer Arbeit (z.B. eingeschränkte Beratungsmotivation der Klientel, Doppeltes Mandat) vorstellt und im Rahmen von Übungen ihre Aneignung unterstützt.


Keywords

Alltagsorientierung Beratung Beratungsmotivation Doppeltes Mandat Klientenzentrierung Konfrontation Methoden Soziale Arbeit Sozialpädagogik Verstehen und Einfühlung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90990-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15424-4
  • Online ISBN 978-3-531-90990-5
  • About this book