Advertisement

Soziale Arbeit in Gesellschaft

  • Editors
  • Bielefelder Arbeitsgruppe 8

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Soziale Arbeit in Gesellschaft. Eine Einleitung zur Werkschau

    1. Bielefelder Arbeitsgruppe 8
      Pages 11-21
  3. Gesellschaftliche Perspektiven

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Siegfried Müller, Hilmar Peter
      Pages 25-37
    3. Micha Brumlik, Hauke Brunkhorst
      Pages 38-43
    4. Nina Oelkers, Mark Schrödter
      Pages 44-49
    5. Mark J. Stern
      Pages 50-54
    6. Günter Albrecht
      Pages 55-61
  4. Disziplin und Disziplinpolitik

    1. Front Matter
      Pages 62-62
    2. Karin Böllert
      Pages 65-71
    3. Georg Cleppien, Franz Hamburger
      Pages 72-77
    4. Heinz-Hermann Krüger
      Pages 90-95
    5. Günter J. Friesenhahn, Walter Lorenz, Friedrich W. Seibel
      Pages 96-104
  5. Wissenschaftstheorie und Empirie

  6. Profession und Professionstheorie

  7. Adressatinnen und Adressaten

    1. Front Matter
      Pages 195-195
    2. Andreas Schaarschuch
      Pages 197-204
    3. Christof Beckmann, Martina Richter
      Pages 205-210
    4. Stefan Iske, Alex Klein, Nadia Kutscher
      Pages 217-224
    5. Kirsten Hanssen, Andreas Markertl, Kerstin Petersenl, Sabine Wagenblass
      Pages 225-232
    6. Dietmar Sturzbecher
      Pages 233-240
  8. Soziale Dienste (Organisation und Institution)

    1. Front Matter
      Pages 241-241
    2. Gaby Flösser
      Pages 243-251
    3. Klaus Grunwald, Ulrich Otto
      Pages 252-259
    4. Stefanie Albus, Andreas Polutta
      Pages 260-267
    5. Heinz-Jürgen Dahmel, Achim Trübe, Norbert Wohlfahrt
      Pages 268-275
    6. Dieter Krefi
      Pages 276-283
  9. Sozialpolitik

  10. Bildung

    1. Front Matter
      Pages 339-339
    2. Richard Münchmeier, Ursula Rabe-Kleberg
      Pages 356-362

About this book

Introduction

Die Bielefelder Arbeitsgruppe 8 hat in den letzten vier Jahrzehnten deutliche Markierungen in der deutschsprachigen wie der internationalen Sozialen Arbeit hinterlassen. Antriebsmotor dieser Entwicklungen war und ist Hans-Uwe Otto. In dem vorliegenden Band haben sich dessen Ko-Autorinnen und -Autoren aus Anlass seiner Pensionierung erstmals zu einer Gesamtschau dieser „Bielefelder Forschungsperspektiven“ versammelt.
Diese Forschungsperspektiven sind immer in Gesellschaft entstanden, denn die Bielefelder AG 8 ist nur der Koordinationspunkt verschiedenster Netzwerke in den Feldern der Sozialen Arbeit. Die acht zentralen Forschungs- und Themenfelder, die von der Bielefelder AG 8 oder unter ihrer Beteiligung in den letzten Jahrzehnten bestellt wurden, gliedern den Band. Der gemeinsame Bezugspunkt aller hier versammelten Beiträge ist aber die Verbindung von Sozialer Arbeit und Gesellschaft. Soziale Arbeit als professionelle Instanz ist nur in ihrem gesellschaftlichen Kontext und damit in explizit gesellschaftspolitischer Positionierung realisierbar – auch in diesem Sinne versteht die Bielefelder AG 8 Soziale Arbeit immer „in Gesellschaft“.

Keywords

Bildung Erziehungswissenschaft Profession Sozialarbeit Soziale Arbeit Sozialpolitik Sozialpädagogik soziale Dienste

Bibliographic information