Die „Heilige Ordnung“ der Männer

Hierarchie, Gruppendynamik und die neue Rolle der Frauen

  • Authors
  • Gerhard Schwarz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Pages 11-16
  3. Back Matter
    Pages 259-267

About this book

Introduction

Die "Heilige Ordnung der Männer" ist der Versuch, die Krise des hierarchischen Systems zu analysieren und Möglichkeiten einer Weiterentwicklung aufzuzeigen. Einer der möglichen Wege ist dabei eine Neubelebung der Gruppen, die - wie gezeigt wird - in der Urgeschichte eine wichtige Bedeutung für das Zusammenleben der Menschen hatten. Die Entstehung der Hierarchie wird dabei über die Zentralisierung von Funktionen auch als eine Machtergreifung der Männer angesehen, die mit "Militär" und "Logik" bestimmte Teilaspekte der Wirklichkeit herausheben und andere - z. B. die weiblichen Dimensionen - vernachlässigen.
Deshalb sind auch die Frauen bis heute Hierarchien gegenüber skeptisch. Hierarchie verlangt auch eine bestimmte Logik. Wie eine neue - für Männer und Frauen akzeptable Logik aussehen könnte, wird in dem Buch erstmals angedacht.

Keywords

Geschlecht Gesellschaft Gruppe Gruppendynamik Institution Männer Sex

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90824-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15498-5
  • Online ISBN 978-3-531-90824-3
  • About this book