Politikberatung und Lobbying in Brüssel

  • Editors
  • Steffen Dagger
  • Michael Kambeck

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Einführung: Mythos Brüssel?

    1. Steffen Dagger
      Pages 11-16
  3. Die Perspektive der Entscheider — Parlament, Kommission und Rat

  4. Die Perspektive der Interessenvertreter —Organisationen, VerbÄnde und Agenturen

  5. Die Perspektive der Beobachter und Begleiter —Think Tanks, Wissenschaft und Journalismus

    1. Front Matter
      Pages 181-181
    2. Gerd Langguth
      Pages 183-196

About this book

Introduction

Erfolg hat immer viele Väter. Der Misserfolg bleibt stets ein Bastard. Hat die oft kritisierte EU nun zu viele oder zu wenige Berater? Oder sind es die falschen? In diesem Buch kommen erstmals hochkarätige Autoren aus dem Kreis der Beratenen, der Beratenden und der Beobachter zu Wort. Sie zeichnen aus ihren unterschiedlichen Perspektiven vor allem ein Bild der Praxis der Politikberatung in Brüssel. Wie also sieht es hinter den Kulissen der EU-Politik aus? Was kennzeichnet Politikberatung in Brüssel? Wie grenzt sie sich ab zum Lobbying? Was lässt sich von den Insidern der Politikberatung lernen? „Politikberatung in Brüssel“ zeigt auf, wie es läuft und wie besser nicht.

Keywords

Europäische Union Interessengruppen Interessenvertreter Lobby Lobbying Lobbyismus Politikberatung Verbände

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90714-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15388-9
  • Online ISBN 978-3-531-90714-7
  • About this book