Advertisement

Transkulturelle Genderforschung

Ein Studienbuch zum Verhältnis von Kultur und Geschlecht

  • Editors
  • Michiko Mae
  • Britta Saal

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einleitung

    1. Michiko Mae, Britta Saal
      Pages 9-17
  3. Transkulturalität und Genderforschung

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Britta Saal
      Pages 21-36
  4. Das Verhältnis von Kultur und Geschlecht in transkulturellen Perspektiven

    1. Front Matter
      Pages 73-73
    2. Vittoria Borsó, Vera Elisabeth Gerling
      Pages 75-110
    3. Elisabeth Schäfer-Wünsche, Nicole Schröder
      Pages 111-141
    4. Nikola Tietze
      Pages 207-237
    5. Martina Ritter
      Pages 239-270
    6. Michiko Mae
      Pages 303-328
  5. Back Matter
    Pages 329-340

About this book

Introduction

Das Buch behandelt aus verschiedenen disziplinären und auf unterschiedliche Kulturen gerichteten Perspektiven die enge Verknüpfung der diskursiven Kategorien Kultur und Gender. Wenn in der heutigen Situation einer zunehmenden Globalisierung die Frage nach der ‚eigenen‘ Kultur in Abgrenzung zum kulturellen ‚Anderen‘ gestellt wird, kommt immer auch die Genderfrage zum Vorschein, weil die jeweilige Geschlechterordnung als eine Stütze der ‚eigenen‘ Kultur verstanden wird. Und wenn diese Geschlechterordnung in Frage gestellt wird, erscheint auch die kulturelle Identität als bedroht. Diese Verwobenheit gilt es als ein kulturübergreifendes Phänomen zu erkennen. Expertinnen aus verschiedenen Disziplinen wie Literatur- und Kulturwissenschaften, Soziologie, Sozialanthropologie und Religionswissenschaft untersuchen die unterschiedlichen sozialen und kulturellen Bedingungen der Genderverhältnisse in acht Kulturkreisen; sie zeigen, wie das kulturell ‚Eigene‘ immer durch seinen Bezug auf das kulturell ‚Andere‘ geprägt wird. Durch diese Sichtbarmachung der grenzüberschreitenden Verflechtungen kann die transkulturelle Verfasstheit von Kultur zu einem neuen Bezugspunkt für die Genderforschung werden, und die Genderverhältnisse können aus ihrer Bindung an die Definitionsmacht einer spezifischen Kultur herausgelöst werden.

Keywords

Frauenforschung Gender Genderforschung Geschlecht Geschlechterforschung Globalisierung Identität Kultur Kulturwissenschaft Kulturwissenschaften

Bibliographic information