Advertisement

Erziehungsziel „Selbstständigkeit“

Grundlagen, Theorien und Probleme eines Leitbildes der Pädagogik

  • Authors
  • Elmar Drieschner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Problemstellung und Vorgehensweise

  3. Selbstständigkeit als Zielnorm moderner Pädagogik

  4. Selbstständigkeit als selbstreferenzielles und selbstorganisiertes Lernen

  5. Zusammenhänge und Problemfelder modernisierungstheoretischer und konstruktivistischer Diskurse über Selbstständigkeit und Selbstlernen

  6. Back Matter
    Pages 263-287

About this book

Introduction

Das Erziehungs- und Bildungsverständnis heutiger Eltern und Pädagogen ist zentral durch den Gedanken der Förderung der Selbstständigkeit von Kindern und Jugendlichen bestimmt. Die theoretischen Hintergründe dieses Erziehungsziels sind bereits seit der pädagogischen Aufforderung zur Selbsttätigkeit und Autonomie in der Aufklärung ein Schlüsselthema pädagogischer Reflexion. Seither wird das Konstrukt Selbstständigkeit in verschiedenen Theorien und Teildisziplinen der Erziehungswissenschaft diskutiert. Neuerdings kommt Selbstständigkeit als ‚Akteurskompetenz von Kindern’ oder als ‚selbstreferenzielles und selbstorganisiertes Lernen’ verstärkt als gesellschaftlich-kulturelle bzw. lern- und erkenntnistheoretische Voraussetzung von Bildungsprozessen in den Blick.
In einer historisch-systematischen Zusammenschau beleuchtet Elmar Drieschner klassische und aktuelle Perspektiven auf Selbstständigkeit. Der Autor thematisiert das Verhältnis der verschiedenen theoretischen Zugänge, problematisiert Selbstständigkeitsbilder neuerer Kindheits-, Erziehungs- und Bildungstheorien und schafft so einen strukturierten Überblick in der Vielfalt des erziehungswissenschaftlichen Diskurses.

Keywords

Aufklärung Autonomie Bildungstheorie Erziehungsphilosophie Erziehungswissenschaft Erziehungsziel Konstruktivismus Systemtheorie

Bibliographic information