Advertisement

Demokratie in der Mediengesellschaft

  • Editors
  • Kurt Imhof
  • Roger Blum
  • Heinz Bonfadelli
  • Otfried Jarren

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung

    1. Kurt Imhof, Roger Blum, Heinz Bonfadelli, Otfried Jarren
      Pages 9-21
  3. Neue Interdependenzen von Politik und Medien: Medialisierung

  4. Entgrenzung der Wirtschaft — Entgrenzung der Politik: Entgrenzte Demokratie?

  5. Klüfte: Partizipationsbefähigung und Motivation

  6. Back Matter
    Pages 377-384

About this book

Introduction

Der Geltungsanspruch der Demokratie erfordert es, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Sinne Kants als Autorinnen und Autoren der Gesetze und Institutionen betrachten können, denen sie sich selbst unterwerfen. Dieser regulativen Kernidee der Moderne ist dieses Buch gewidmet. Es konzentriert sich dabei auf drei Differenzierungsdynamiken in der modernen Gesellschaft. Eine tief greifende Veränderung der Gesellschaftsstruktur in ihrer funktionalen Differenzierung in Gestalt der Ausbildung eines Mediensystems mit seinen Selektions-, Interpretations- und Inszenierungslogiken und den damit verbundenen neuen Interdependenzen zwischen den Teilsystemen und ihren Organisationen (Medialisierungseffekte). Eine tief greifende Veränderung der Gesellschaftsstruktur in ihrer stratifikatorischen Differenzierung durch die gewachsene Ungleichheit hinsichtlich ökonomischen, sozialen und kulturellen Kapitals verbunden mit einer neuen Abschichtung der Partizipationsmotivation und -chancen der Bürgerinnen und Bürger (etwa Wissensklüfte). Eine tief greifende Veränderung der Gesellschaftsstruktur in ihrer segmentären Differenzierung durch die äußere und innere Tangierung des national- und rechtsstaatlichen Ordnungsprinzips in Gestalt einer Globalisierung der Wirtschaft und einer neuen transnationalen "Kabinettspolitik" (Mehrebenenpolitik) ohne nachwachsende Öffentlichkeit.

Keywords

Kommunikation Medien Mediengesellschaft Partizipation Politik Publizistik Strukturwandel Öffentliche Meinung Öffentlichkeit

Bibliographic information