Advertisement

Journalismustheorie: Next Generation

Soziologische Grundlegung und theoretische Innovation

  • Editors
  • Klaus-Dieter Altmeppen
  • Thomas Hanitzsch
  • Carsten Schlüter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Zur Einführung: Die Journalismustheorie und das Treffen der Generationen

    1. Thomas Hanitzsch, Klaus-Dieter Altmeppen, Carsten Schlüter
      Pages 7-23
  3. Handeln

  4. Rationalität

    1. Front Matter
      Pages 69-69
    2. Susanne Fengler, Stephan Ruß-Mohl
      Pages 97-118
  5. Akteurkonstellationen

  6. Milieus und Lebensstile

  7. Kapital — Feld — Habitus

    1. Front Matter
      Pages 213-213
    2. Herbert Willems
      Pages 215-238
    3. Thomas Hanitzsch
      Pages 239-260
  8. Organisation

    1. Front Matter
      Pages 261-261
    2. Michael Bruch, Klaus Türk
      Pages 263-280
    3. Klaus-Dieter Altmeppen
      Pages 281-302
  9. Interaktion

  10. Netzwerke

  11. Macht

    1. Front Matter
      Pages 393-393
  12. Back Matter
    Pages 449-451

About this book

Introduction

Journalismus ist heute ein theoretisch gut durchdrungenes Forschungsfeld. Denoch sind einige zentrale sozialwissenschaftliche Konzepte bislang nur wenig reflektiert worden. Dies trifft insbesondere auf die Begriffe „Handeln“, „Rationalität“, „Akteurkonstellationen“, „Milieus“ und „Lebensstile“, „Kapital-Feld-Habitus“, „Organisation“, „Interaktion“, „Netzwerke“ und „Macht“ zu. Der Band „Journalismustheorie: Next Generation“ will diese Lücke schließen, indem führende Soziologen gemeinsam mit Journalismusforschern ausgewählte, bislang nur unzureichend berücksichtigte sozialwissenschaftliche Ansätze in die aktuelle Diskussion einbringen und ihr Innovationspotenzial für die Journalismustheorie aufzeigen.

Keywords

Habitus Informieren Internetjournalismus Journalismus Journalismustheorie Kapital Kommunikatorforschung Lebensstil Sozialwissenschaft sozialwissenschaftlich Öffentlichkeit

Bibliographic information