Wahlsysteme und Wahltypen

Politische Systeme und regionale Kontexte im Vergleich

  • Editors
  • Claudia Derichs
  • Thomas Heberer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Einleitung: Wahlen und Regierbarkeit im globalen Rahmen

    1. Claudia Derichs, Thomas Heberer, Jochen Hippler
      Pages 11-24
  3. Querschnitt

  4. Regionalbeiträge

  5. Back Matter
    Pages 329-331

About this book

Introduction

In diesem Band widmen sich 14 AutorInnen aus vergleichender politikwissenschaftlicher Perspektive der Frage von Bedeutung und Deutung von Wahlen weltweit. Leitend ist für die AutorInnen des Bandes die Erkenntnis aus der jüngeren Wahlsystemforschung, dass eine Aufgabe heute gerade darin besteht, die jeweiligen Kontexte näher zu bestimmen, in denen Wahlen stattfinden und innerhalb derer Wahlsysteme eine bestimmte Wirkung entfalten. Es gilt, Abschied zu nehmen von vormals als universal betrachteten, indes eindimensional und häufig monokausal gefassten Theorien. Die Theoriediskussion erfordert eine stärkere Berücksichtigung des gesellschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen, historischen und politisch-strukturellen Kontextes, in dem Wahlen Wahlsysteme verankert sind oder installiert werden. Diese Kontextualisierung erfolgt in diesem Band, der erstmalig die großen Kulturräume der Welt und das technische Instrument Wahlsystem in ihrer Wechselwirkung analysiert.

Keywords

Mehrheitswahlrecht Parteien Politische Systeme Verhältniswahlrecht Wahlen Wahlsystem Wähler

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90309-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14890-8
  • Online ISBN 978-3-531-90309-5
  • About this book