Hartz plus

Lohnsubventionen und Mindesteinkommen im Niedriglohnsektor

  • Authors
  • Klaus-Uwe Gerhardt

About this book

Introduction

Mit Lohnsubventionen und sozialen Einschnitten neue Jobs zu schaffen, war das Reformziel des ehemaligen VW-Managers Peter Hartz. Der Reformerfolg bleibt jedoch bislang aus. Arbeitsanreize für Minijobs bewirken nur dann eine spürbare Verbesserung der Arbeitsnachfrage, wenn eine Lohnuntergrenze und neue Investionsanreize für eine dynamische Binnennachfrage sorgen. Überdies ist das Ende der Vollbeschäftigung erreicht. Klaus-Uwe Gerhardt untersucht, ob und wie sich die Grundsicherung zu einem garantierten Grund- bzw. Mindesteinkommen weiterentwickeln lässt. Er zeigt Perspektiven zur Annäherung von Erwerbstätigkeit und nicht marktvermittelter Tätigkeiten (z. B. Familien- bzw. Eigen- und Gemeinwesenarbeit) auf.


Keywords

Arbeitsanreiz Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsmarkttheorie Beschäftigung Einkommen Grundsicherung Hartz Hartz-Kommission Lohnsubvention Niedriglohnsektor

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90300-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Life Science and Basic Disciplines (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14842-7
  • Online ISBN 978-3-531-90300-2
  • About this book