Advertisement

Integrative Sozialtheorie? Esser — Luhmann — Weber

  • Rainer Greshoff
  • Uwe Schimank

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Rainer Greshoff, Uwe Schimank
    Pages 7-12
  3. Wil Martens
    Pages 289-335
  4. Back Matter
    Pages 581-582

About this book

Introduction

Hartmut Esser hat in den letzten Jahren mit seiner "erklärenden Soziologie" einen Vorschlag zur Zusammenführung der zentralen Konzepte der verschiedenen soziologischen Paradigmen gemacht. Sein Anspruch ist es, damit ein übergreifendes Fundament für die Sozialwissenschaften gelegt zu haben. Um die Tragweite dieses Vorschlages genauer einschätzen zu können, werden in diesem Buch Essers Konzepte mit den Grundlagenpositionen von Niklas Luhmann und Max Weber verglichen. Deren Konzeptionen scheinen für solche Vergleiche in besonderer Weise geeignet, haben beide doch disziplinär einflussreiche Positionen verfasst. In dieser Perspektive wird in den Aufsätzen des Sammelbandes anhand ausgewählter Themengebiete diskutiert und dargelegt, ob und in welcher Weise in Essers Theorie die entsprechenden Positionen von Weber oder Luhmann als integriert bzw. nicht-integriert anzunehmen sind.

Keywords

Akteur Handlungstheorie Niklas Luhmann Soziologie Systemtheorie erklärende Soziologie verstehende Soziologie

Editors and affiliations

  • Rainer Greshoff
    • 1
  • Uwe Schimank
    • 1
  1. 1.Fachbereich Kultur- und SozialwissenschaftenFern Universität in HagenHagen

Bibliographic information